Panda Update

SEM SEO GmbH

Google ist in die Offensive gegangen. Schon vor gut einem Jahr im August 2011 wurde das erste Panda Update ausgerollt. Google möchte mehr Qualität in den Suchergebnissen und das ist auch gut so!

Suchmaschinen müssen besser werden. Daher hat Google damit angefangen den Algorithmus zu verändern. Darüber wird im Google Blog auch hier: http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/08/neuer-algorithmus-fur-hochqualitative.html berichtet.

Wer schon in der Vergangenheit darauf Wert gelegt hat, nur hochwertige Inhalte in Textform auf Seite Webseite zu stellen, hat gut daran getan. Denn diese Ergebnisse werden durch das Panda Update verstärkt weiter oben in den Suchergebnissen angezeigt. Zuviele Seitenbetreiber haben, nur um die eigenen Seiten zu füllen, billige und unpassende Texte als Content eingestellt. Google sollte dadurch getäuscht werden. Es sollte vorgegaukelt werden, dass dort viel Content vorhanden ist.

Analysiert man jetzt, nachdem das Panda Update innerhalb eines Jahres schon mehrfach ausgerollt wurde die Ergebnisse, wird man feststellen, dass es Gewinner und auch Verlierer gibt. Kräftig aufgewertet wurden Zeitungs- und Nachrichtenseiten, Portale die umfassende Infos zu unterschiedlichen Themen bieten und Social Media Portale wie Facebook.

So genannte Content Farmen sollten abgestraft werden, das war das Hauptziel von Google. Also Webseiten die Besucher nur „einfangen“ weil sie viel unnützen Content auf den Seiten bereit halten, die dem Besucher keinen Mehrwert bieten und die Besucher sich dadurch veranlasst fühlten, nicht den Text zu lesen, sondern Werbeeinblendungen anzuklicken.

Wir glauben, dass Google hier sehr gute Arbeit geleistet hat. Eine ganze Branche hatte sich hier im Zwielicht angesiedelt und darauf spezialisiert mit billigen unsinnigen Texten auf Webseiten möglichst viele Klicks zu generieren, die dann in Form von Werbeeinnahmen vergütet wurden. Klar wurden diese einfachen Texte auch optimiert, die Suchbegriffe möglichst häufig in den Text und in die Überschriften platziert und fertig war das Ganze. Also eine Webseite nicht für den Nutzer konzipiert, sondern für die Suchmaschine. Und genau dagegen ist Google vorgegangen. Bravo!

Wir von der SEM SEO GmbH finden diese Vorgehensweise sehr gut. Denn mit solchen unsinnigen und unnützen Texten wurden auch sehr viele Webseiten erstellt, die  nur dem Zweck dienen sollten von dort Links zu einem Einmalbetrag an andere Seitenbetreiber zu verkaufen um das Ranking der Seiten dieser Link-Käufer zu verbessern. Erst jetzt, wenn diese Webseiten-Betreiber sehen, welchen Fehler sie mit diesen billig Link Käufen gemacht haben, wird es erst wieder möglich sein seriöses SEO an die Kunden zu verkaufen.

Links müssen von Seiten kommen, die selbst sehr gute Inhalte haben. Ein gutes Layout vorweisen können und optisch ansprechend gestaltet sind. Die Ladezeit einer Seite muss schnell sein und der Content muss themenrelevant und ansprechend hochwertig geschrieben sein. Nur eine solche Seite wird auch weiter empfohlen und nur ein Link von einer solchen Seite ist glaubwürdig wenn er zum eigenen Angebot verweist.

Wir haben ausreichend Kontakte zu Seiten und Seitenbetreibern die solche wertvollen Seiten im Netz betreiben. Gern helfen wir bei der Vermittlung, wenn es darum geht dort Werbeplatzierungen zu finden.

No comments

You must be logged in to post a comment.